Ehrenfels_Masterthesis

EHRENFELS

EIN HAUS FÜR GÄSTE

Masterthesis Sommersemester 2019

Die Masterthesis beschäftigt sich mit dem Bauen im historischen Bestand. Es wird das Einnehmen einer entwerferischen Haltung im Bezug auf die Ruine der Burg Ehrenfels als Grundlage einer starken Konzeption für einen erfolgreichen Entwurf vorausgesetzt. Kernfrage wird die nach dem Umgang mit dem Bestand sein. Aber auch die Annäherung an den Ort, im Weinberg liegend, der zudem durch die Bahngleise von der Bundesstraße getrennt ist wirft Fragen auf, die im Zuge der Konzeption bearbeitet werden müssen. Durch den Entwurf sollen mehrere Zielsetzungen erreicht werden. Zum einen soll eine historisch wertvolle Ruine wiederbelebt werden, zum anderen soll durch das Verorten eines Gasthauses einem rein historischen Charakter entgegenwirken und die alte Typologie der Burg um eine mögliche Nutzung ergänzen. Das Gasthaus soll für Reisende und Wandernde eine Anlaufstelle im Mittelrheintal bieten. Dies soll durch die Lage nahe Rüdesheim, dem südlichen Zugang des Mittelrheintals und einem Angebot an wenigen angemessenen Zimmern, sowie eines zentralen Gastraumes ermöglicht werden. Um dem hohen Interesse der Rüdesheimer Bevölkerung an der Burg zu entsprechen soll der Gastraum zudem auch als Veranstaltungsort nutzbar sein. Hier steht es dem Entwerfer frei, durch Anordnung der Funktionen Synergien, oder szenische Orte, zu planen, um eine klare und eigenständige architektonische Idee und Haltung zu entwickeln, die sich in den historischen Kontext der Burg Ehrenfels einfügt.

Katharina Eckert

Lukas Feile

Alexander Heim

Maximilian Kelle

Anna Neveril

Diana Schlez

Johanna Schmid